Startseite > Der christliche Gedanke
Der christliche Gedanke im St. Josefinenstift

Der christliche Gedanke

Kirche wird gemeinsam gelebt

Der Träger

Das Josefinenstift ist in Katholischer Trägerschaft und wird im Zeichen der Caritas geführt. Es ist natürlich auch offen für andere Konfessionen. Eine wunderschöne Kapelle lädt jederzeit zum Gebet ein. Die katholische, seelsorgerische Betreuung liegt in den Händen der St. Franziskus- Gemeinde, Dortmund.

Unsere Gottesdienste

Der Katholische Gottesdienst findet jeweils am Samstagnachmittag statt und wird durch die Franziskanerbrüder zelebriert. Ansprechpartner für das St. Josefinenstift ist unser Pater Andreas. Entsprechend dem Kirchenjahr finden selbstverständlich noch viele weitere Gottesdienste statt, die über die Gottesdienstordnung am Anfang des Monats bekannt gegeben werden.
 
Alle 14 Tage findet regelmäßig am Mittwoch Nachmittag ein evangelischer Gottesdienst statt. Seelsorgerisch begleitet und betreut werden wir hier von Pfarrer Ingo Maxeiner von der St. Mariengemeinde in Dortmund.
 
Für unsere Bewohnerinnen mit erheblichen Einschränkungen in der Alltagskompetenz bieten wir 1x monatlich einen ganz besonderen Gottesdienst an. Dieser Gottesdienst wird von Herrn Pfarrer Maxeiner gemeinsam mit Frau Peter, Mitarbeiterin im Sozialen Dienst gestaltet. Musikalisch werden wir hiebei von Frau Steinsiek begleitet, die uns bereits seit vielen Jahren als ehrenamtliche Mitarbeiterin aus St. Marien unterstützt.
 
In jedem Jahr Gedenken wir im November im Rahmen eines besonderen Gottesdienstes all unseren Verstorbenen Mitbewohnern. Hierzu sind alle Angehörigen, sowie natürlich auch unsere Bewohner und Mitarbeiter ganz herzlich eingeladen.
 
Bewohnerinnen, denen eine Teilnahme am Gottesdienst nicht möglich ist, können diesen mittels der hausinternen Übertragungsanlage am eigenen Fernsehgerät miterleben.
 
Die Krankenkommunion kann auf Wunsch im Zimmer empfangen werden. Die Möglichkeit der Krankensalbung ist auf Wunsch der Bewohnerinnen und nach Notwendigkeit im Hause selbstverständlich möglich.

 

Mittels hauseigener Übertragungsanlage können die Gottesdienste auch in den Zimmern empfangen werden. Das Kirchenjahr wird bei uns gemeinsam ganzjährig gestaltet und gelebt.