Startseite > Wohnen im …

Wohnen im …

Zimmer so individuell wie Bewohner selbst

Haustiere im Josefinenstift

Beim Thema Haustiere angelangt, sind auch wir der Meinung, egal ob vierbeinig, gefiedert oder geschuppt - Tiere stärken die Lebensfreude der alten Menschen. Sie geben ihrem Leben einen Inhalt und eine Aufgabe. Zu diesem Zweck haben auch wir in unserer Einrichtung einige Haustiere.

Unsere Kaninchen machen ganz regelmäßige Zimmerbesuche und werden sowohl von Bewohnerinnen wie auch von Mitarbeitern versorgt. Des weiteren haben wir zwei sehr schöne Aquarien mit Süßwasserfischen sowie einige Ziegensittiche. Foxy, unser langjähriger Haushund hat mittlerweile ebenfalls Zuwachs erhalten. Eine weitere Mitarbeiterin bringt ihren Hund ganz regelmäßig mit zum Dienst und er ist ebenfalls bereits fester Bestandteil im Alltagsleben geworden. Die lebenden Hausgenossen brachten bisher stets Lebensfreude und Lebensqualität. Sie spenden Trost, haben immer Zeit, bieten meist Anreize zur körperlichen Bewegung und durchbrechen den Teufelskreis von Einsamkeit und Traurigkeit.

Im Rahmen der Möglichkeiten ist es auch den zukünftigen Heimbewohnerinnen gestattet, ihre Haustiere von zu Hause mit zu bringen und diese auch weiterhin selbst zu versorgen.

Unsere Zimmer

In 56 Einzel - und 12 Doppelzimmern bieten wir 80 Damen die Möglichkeit, sich ein individuelles und gemütliches Zuhause zu gestalten. Um dies gewährleisten zu können begrüßen wir es, wenn der persönliche Wohnraum auch mit eigenen Möbeln ausgestattet wird.

Lage und Ausstattung

Anschlussmöglichkeiten für ein persönliches Fernsehgerät stehen selbstverständlich zur Verfügung. Sie haben ebenso die Möglichkeit einen Anbieter Ihrer Wahl zu beauftragen, den bereits vorhandenen Telefonanschluss in Betrieb zu nehmen. Dies hat evtl. den Vorteil, dass Sie auf Wunsch Ihre Telefonnummer behalten können.

Sämtliche Zimmer sowie Gemeinschaftsräume im Haus sind mit einer Notrufanlage ausgestattet.

Die Räumlichkeiten des St. Josefinenstiftes sind alle behindertengerecht ausgestattet, bieten individuellen Wohn-und Lebensraum und sind dementsprechend wohnlich gestaltet.

Unser Haus ist aufgeteilt in 3 Wohneinheiten. Neben dem privaten Lebensraum unserer Bewohnerinnen bieten gemütliche Gemeinschaftsräume zusätzlichen Wohn- und Lebensraum. Weitere Räumlichkeiten für Feste, Veranstaltungen, private Feiern und Aktivitäten stehen ebenfalls zur Verfügung.

Garten

Inmitten der Stadt bietet ein geschützter und wunderschöner Garten mit altem Baumbestand eine grüne Oase, die zum gemütlichen Beisammensein einlädt.

Im Frühjahr und Sommer nutzen wir diese Möglichkeit sehr gerne und es finden viele Veranstaltungen und Aktivitäten bei schönem Wetter unter blauem Himmel statt.

Ein speziell angefertigtes Hochbeet schafft ein zusätzliches gestalterisches Angebot, das sämtliche Sinne mit einbezieht und viele Erinnerungen an den eigenen Garten erweckt.

Das Josefinenstift ist ein Haus zum Wohlfühlen mit dem Motto:

"Wir geben unseren Damen ein Zuhause, in dem wir miteinander leben"

Bewohnerbeirat

Grundlage für den Bewohnerbeirat bildet das Wohn -und Teilhabegesetz  - WTG (§6). Die Einrichtung ist verpflichtet einen Bewohnerbeirat von den Bewohnern wählen zu lassen. Der Bewohnerbeirat vertritt die Interessen und Belange der Bewohnerinnen gegenüber der Einrichtung.  "Die Mitwirkung des Bewohnerbeirates soll von gegenseitigem Vertrauen und Verständnis zwischen Bewohnerschaft, Heimleitung und Heimträger bestimmt sein."

In unseren Einrichtungen wird alle zwei Jahre ein Bewohnerbeirat gewählt. Die Amtszeit beträgt jeweils zwei Jahre. Der Bewohnerbeirat vertritt die Interessen und Belange der Bewohner gegenüber der Einrichtung.

Die Mitbestimmung und Mitwirkung durch den Bewohnerbeirat ist vertrauensvoll und wird mit Verständnis ausgeübt.

Der Bewohnerbeirat besitzt Mitbestimmungsrechte und Mitwirkungsrechte. Die Einrichtungsleitung informiert den Bewohnerbeirat bei Entscheidungen, die den Einrichtungsbetrieb betreffen, rechtzeitig und umfassend.